Gurtkontrolle brachte Haftbefehle ans Licht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Weil die Insassen eines Kleinbusses keinen Sicherheitsgurt trugen, kontrollierte die Verkehrspolizei das Fahrzeug. Eine Überprüfung des Fahrers brachte zwei Haftbefehle zum Vorschein.

Zwei Insassen eines österreichischen Kleinbusses wurden nach erfolgter Einreise am ehemaligen Grenzübergang Bad Reichenhall-Autobahn bei Piding von einer Streife der VPI Traunstein einer Kontrolle unterzogen, da sie den erforderlichen Sicherheitsgurt nicht getragen haben.

Die Überprüfung des Fahrers, einem 45-jährigen Italiener, brachte zwei Haftbefehle von Staatsanwaltschaften in Nürnberg bzw. Bamberg zum Vorschein. Der Italiener konnte die knapp 1800 Euro, die zur Abwendung der Ersatzfreiheitsstrafen nötig gewesen wären, nicht aufbringen, so dass er nun 80 Tage in einer Justizvollzugsanstalt absitzen muss.

Recherchen ergaben, dass er im Jahr 2008 als Pächter einer Gaststätte das gesamte ihm von der Brauerei anvertraute Inventar unterschlug und sich anschließend nach Österreich absetzte.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser