Gurt- und Handykontrollen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Am Mittwoch führte die Polizei in Trostberg und Altenmarkt Gurt- und Handykontrollen durch. Hierbei musste gegen fünf Fahrzeugführer Anzeige erstattet werden, da sie während der Fahrt verbotswidrig mit dem Mobiltelefon hantierten.

Weitere fünf Verkehrsteilnehmer werden gebührenpflichtig verwarnt, da sie den Sicherheitsgurt nicht wie vorgeschrieben angelegt hatten.

Nach der Unfallstatisitk könnte fast jeder dritte getötete Autoinsasse vermutlich noch am Leben sein, wenn er den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt angelegt hätte. Legen Sie daher den Sicherheitsgurt immer an, auch auf den kürzesten Strecken und sorgen Sie dafür, dass alle Mitfahrer im Auto vor dem Fahrtantritt angegurtet sind. Kinder dürfen erst ab 12 Jahren oder wenn sie 1,50 Meter groß sind mit dem im Fahrzeug befindlichen Sicherheitsgurt allein gesichert werden. Für die Jüngeren und Kleineren sind daher altersgerechte Sicherungssysteme vorgeschrieben. Auch sollte der Gurt immer straff gezogen sein. Nur so kann er bei einem Aufprall optimal schützen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser