Im Ortsbereich von Marktschellenberg

Mitten in der Nacht: Schleuser und 37 Migranten gefasst

Marktschellenberg - Mitten in der Nacht hat die Polizei jetzt drei Schleuser und 37 illegale Migranten im Gemeindebereich Marktschellenberg aufgegriffen. Die Details zu den Einsätzen:

Am frühen Donnerstagmorgen, 16. Juli, gelang es den Streifen der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein, mit Unterstützungskräften der Bereitschaftspolizei, insgesamt drei Schleuser und 37 illegale Migranten im Ortsbereich von Marktschellenberg festzunehmen.

Die Kriminalpolizei Traunstein übernahm die Ermittlung wegen Verdachts des Einschleusens von Ausländern. Die syrischen Migranten wurden durch die Schleierfahnder an eine Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber weitergeleitet.

Während einer Bestreifung des Ortsbereichs von Marktschellenberg stellten Streifen der Polizeiinspektion Fahndung, gegen 2.30 Uhr, zunächst zwei österreichische Kleintransporter fest, die mit überhöhter Geschwindigkeit eingereist sind.

Kurz darauf wurden in unmittelbarer Nähe des Sichtungsortes insgesamt 13 Syrer aufgegriffen. Keine Stunde später, gegen 3.15 Uhr, reisten drei weitere Kleintransporter im Konvoi, abermals mit überhöhter Geschwindigkeit, in Marktschellenberg ein.

Hier gelang es den eingesetzten Polizeikräften, die drei Schleuser und weitere 24 syrische Staatsangehörige im Ortsgebiet festzunehmen.

Während die Schleuser und deren Fahrzeuge dem Fachkommissariat Grenze der Kripo Traunstein zur weiteren Sachbearbeitung übergeben wurden, blieben die geschleusten Personen bei der Polizeiinspektion Fahndung.

Die 37-köpfige syrische Gruppe wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an eine Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber weitergeleitet.

Bei den Schleusern handelt es sich um rumänische Staatsangehörige im Alter von 31, 26 und 25 Jahren. Alle Schleuser waren mit Fahrzeugen unterwegs, die auf den gleichen Halter, einen in Österreich wohnhaften Rumänen, zugelassen waren.

Eines der Fahrzeuge, ein roter Opel Zafira, war in Österreich zur Sicherstellung ausgeschrieben. Die Kripo Traunstein übernahm die Ermittlung wegen Verdachts des Einschleusens von Ausländern und Hehlerei von Kraftfahrzeugen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa / picture alliance

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser