Großbrand in Traunstein

Traunstein - Hohen Sachschaden und drei Verletzte hatte ein Brand am Dienstagabend zur Folge. Die Ursache ist noch unklar.

Meldung mit Fotos und Video

Beim Brand eines größeren Wohngebäudes mit Büro- und Lagerräumen am Dienstagabend entstand erheblicher Sachschaden. Die Brandbekämpfung dauerte mehrere Stunden. Drei Personen wurden aufgrund Rauchgaseinwirkung ärztlich behandelt. Die genaue Schadenshöhe steht derzeit noch nicht fest. Die Kripo Traunstein hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Aus bisher unbekannter Ursache, brach am Dienstag, 17.04.2012, gegen 17:00 Uhr, im 1. Stock eines größeren Wohngebäudes mit Büro- und Lagerräumen, im Ortsteil Empfing, ein Feuer aus. Die Brandmitteilung an die Polizei erfolgte über die Integrierte Leitstelle Traunstein. Alle 13 Bewohner, darunter eine Familien mit Kindern, konnten das Haus verlassen. Drei Betroffene im Alter 41, 26, 73 wurden wegen des Verdachts einer Rauchvergiftung ärztlich versorgt. Das Feuer konnte von den zehn Feuerwehren mit über 200 Einsatzkräften erst gegen 21:30 Uhr gelöscht werden. Die Brandbekämpfung gestaltete sich aufgrund des Blechdaches und der darunter befindlichen Glutnester äußerst schwierig. Aufgrund der massiven Rauchentwicklung wurde die Bevölkerung über Lautsprecherdurchsagen und Gefahrenmitteilung an die Rundfunksender zum Schließen von Fenstern und Türen aufgefordert. Die Gefahrenmeldung konnte gegen 21:40 Uhr zurückgenommen werden.

Während der Brandbekämpfung mussten die umliegenden Straßen für den Verkehr gesperrt werden. Die Wasserburger Straße (Bundesstraße 304) war in der Zeit von 17:00 bis 20:15 Uhr von der Sperrung ebenfalls betroffen.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Traunstein war am Einsatzort und hat noch am Abend die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Neben zahlreichen Polizeibeamten waren 27 Rettungsdienst- und zehn THW-Mitarbeiter im Einsatz.

Pressebericht Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Karpf

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser