Grieche in Badesachen stürzt aus Sessellift

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ruhpolding - Ein 19-jähriger Grieche in Badekleidung stürzte aus dem Sessellift vom Unternberg. Er kam verletzt im Bachbett zum Liegen und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Am Dienstag, 21. Juni, fuhr ein 19-jähriger griechischer Staatsangehöriger mit dem Sessellift vom Unternberg in Richtung Talstation. An der Bergstation wurde dem griechischen Staatsangehörigen beim Einstieg geholfen und der Liftbügel geschlossen. Offenbar aus Bequemlichkeit öffnete dieser dann während der Talfahrt den Liftbügel und stürzte aus bislang unbekannter Ursache aus einer Höhe von acht bis zehn Metern aus dem Sessellift. Er prallte dabei auf eine Wiese und kam in einem Bachbett zum Liegen. Dort wurden dann Passanten auf den Verunglückten aufmerksam.

Der 19-Jährige erlitt bei dem Sturz Prellungen am Körper, eine Fraktur der rechten Hand und eine Verletzung am Kopf. Er wurde mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus eingeliefert. Der junge Grieche war lediglich mit Badebekleidung und Badeschlappen unterwegs. Aufgrund der bisherigen Erkenntnissen ist ein Verschulden der "Unternbergbahn" auszuschließen. Die weiteren Ermittlungen wurden von einem Beamten der Alpinen Einsatzgruppe übernommen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Ruhpolding

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser