Mit 178 Sachen über die Landstraße

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grassau - In der Nacht vom Freitag auf Samstag konnten bei Geschwindigkeitsmessungen etliche Verkehrssünder gestoppt werden. Spitzenreiter waren 178 Km/h bei erlaubten 100:

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden im Achental mehrere Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Trotz größtenteils vernünftiger Verkehrsteilnehmer mussten doch einige Verkehrssünder beanstandet werden. Spitzenreiter war hier ein Pkw-Lenker, welcher mit 178 km/H statt der erlaubten 100 unterwegs war.

Dem Achentaler winkt nun ein saftiges Bußgeld von mehreren 100 Euro sowie ein mehrmonatiges Fahrverbot. In diesem Zusammenhang weist die Polizei Grassau darauf hin, dass sich in dieser Jahreszeit, die Straßenverhältnisse innerhalb von wenigen Metern drastisch ändern können und eine zuvor trockene Fahrbahn unmittelbar spiegelglatt sein kann.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Grassau

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser