Dachlawinen sorgten für Feuerwehreinsatz  

Grassau - Aufgrund des Abgangs mehrerer Dachlawinen von einem Hotel am Kirchplatz, musste die Feuerwehr handeln. Auch die B305 musste stundenlang gesperrt werden.

Am Sonntag, gegen 13.15 Uhr, gingen mehrere Dachlawinen von einem Hotel am Kirchplatz in Grassau auf die Bundesstraße ab. Sofortiges Handeln war nötig, denn die Gefahr weiterer Dachlawinen von dem hohen Gebäude war aufgrund der Witterung sehr hoch. Die Feuerwehr Grassau rückte mit mehreren Einsatzfahrzeugen und zehn Mann Besatzung an, um den Gefahrenbereich abzusperren.

Vollsperrung der B305

In Zusammenarbeit mit der Straßenmeisterei Traunstein wurde eine vorübergehende Vollsperrung der B305 mit entsprechender Umleitung am Kreisverkehr Ortenburgerstr. und der Abzweigung Oberdorf errichtet. Nach Rücksprache mit der Gemeinde und der Polizei Grassau wurde das Hoteldach dann durch die Feuerwehr mittels Wasser vom Schnee freigespitzt, dazu wurde noch ein Löschfahrzeug angefordert. Gegen 17 Uhr war die Bundesstraße wieder frei befahrbar.

Zu niedrige Schneefanggitter?

Ursache für die nun schon wiederholt ausgelösten Dachlawinen des Hotels sind offensichtlich zu niedrige Schneefanggitter: Nach Installation einer Solaranlage wurden die Schneefanggitter wohl nicht im erforderlichen Umfang an die veränderte Dachhöhe angepasst, so dass der Schnee nun über die glatten Solarfelder den Schneefang überwindet.

An einer dauerhaften Lösung des Problems wird gearbeitet, die Hoteleigentümer, eine GmbH aus dem Landkreis Traunstein, wurde darüber informiert.

Pressemitteilung Polizeiiinspektion Grassau

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser