Dreister Fall von Selbstjustiz

Grassau - Einen dreisten Fall von Selbstjustiz gab es am Samstagabend in Grassau. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1500 Euro.

Ein 69-jähriger Fliesenlegermeister aus Übersee parkte seinen Mercedes Vaneo in der Drechslerstraße verkehrswidrig zwischen 19 und 22.30 Uhr auf dem Gehweg. Dies nahm ein bislang unbekannter Passant zum Anlass, um den Mercedes auf der gesamten Fahrerseite mit einem spitzen Gegenstand zu zerkratzen und einen Zettel zu hinterlassen, auf dem er seine „Bestrafung“ mit dem verbotswidrigem Parken rechtfertigt.

Tathinweise nimmt die Polizei Grassau unter der Tel.Nr. 08641/95410 entgegen.

Pressemeldung PI Grassau

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser