Polizei stoppt "Drogenpilot"

Grabenstätt - Einen Drogenkonsumenten stoppte die Polizei am Sonntag auf der Autobahn. Was den jungen Mann nun alles erwartet:

Am Sonntagmittag, 8. April, wurde ein österreichischer Pkw an der AS Grabenstätt durch eine Streifenbesatzung der Verkehrspolizei Traunstein einer Kontrolle unterzogen.

Bei der Kontrolle wurden beim Fahrzeugführer, einem 24-jährigen Tiroler, körperliche Anzeichen festgestellt, die auf einen kurz zurückliegenden Konsum von Drogen hindeuteten. Ein daraufhin durchgeführter Schnelltest bestätigte den Verdacht, so dass eine Blutentnahme im Klinikum Traunstein durchgeführt werden musste.

Gegen den Österreicher wird Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Traunstein erstattet. Zudem wird die Führerscheinstelle des Landratsamts Traunstein vom Vorfall in Kenntnis gesetzt. Je nach Ausgang des toxikologischen Gutachtens, erwarten den Drogenkonsumenten zwischen einem Fahrverbot von mindestens einem Monat bis hin zum Entzug der Fahrerlaubnis. Die Geldbuße liegt nicht unter 500 Euro, zudem kommen auch noch mindestens vier Punkte im Verkehrszentralregister.

Die Weiterfahrt wurde bis zum Abklingen des Einflusses berauschender Mittel unterbunden.

Pressemeldung VPI Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser