Zwei Unfälle mit hohem Schaden bei Grabenstätt 

Gegen Leitplanke geschleudert und in Gegenverkehr geprallt

Grabenstätt/ Chieming - Auf der Staatstraße 2096 kam es am Montagmorgen zu einem spektakulären Unfall. Gottseidank wurde niemand verletzt.

Am Montag, gegen 9 Uhr, befuhr ein 68-Jähriger aus Grabenstätt mit seinem Toyota Aygo die Staatsstraße 2096 in Richtung Chieming. Auf Höhe eines dortigen Parkplatzes verlor der Grabenstätter die Kontrolle über sein Fahrzeug. 

Er schleuderte über die Fahrbahn, prallte links gegen die Leitplanke, drehte sich und schleuderte zurück auf die Fahrbahnmitte. Ein entgegenkommender 64-Jähriger, ebenfalls aus Grabenstätt, konnte seinen VW Fox nicht mehr rechtzeitig abbremsen und es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. 

Der Sachschaden wird auf etwa 18.000 Euro geschätzt, verletzt wurden die Unfallbeteiligten nicht.

Eine leicht Verletzte auf derselben Strecke

Eine 21-Jährige aus Seebruck befuhr am Dienstag, gegen 7.45 Uhr, mit ihrem Citroen C1 ebenfalls die Staatsstraße 2096 von Chieming kommend in Richtung Grabenstätt. Vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit kam sie in einer Linkskurve ins Schleudern. 

Sie rutschte mit ihrem Fahrzeug in Richtung Leitplanke und wollte dies durch Gegenlenken verhindern. Sie lenkte ihr Fahrzeug nach links, kam wieder ins Schleudern und kam dann von der Fahrbahn ab. Die 21-Jährige fuhr eine Böschung hinab, überschlug sich und kam in der angrenzenden Wiese auf der rechten Fahrzeugseite zum Liegen.

Die Seebruckerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Traunstein eingeliefert. Der Citroen war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von gut 8.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser