Glück im Unglück für Führerscheinneuling

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Teisendorf - Glück um Unglück hatte ein 18-jähriger Motorradfahrer auf der Staatsstraße 2103 von Anger in Richtung Teisendorf. Er kam ins Schleudern und konnte einen Zusammenstoß verhindern.

Am Dienstag gegen 15.55 Uhr befuhr ein 18-jähriger Motorradfahrer aus Traunreut die Staatsstraße 2103 von Anger Richtung Teisendorf. Kurz vor der Abzweigung zur B304 kam der Führerscheinneuling vermutlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Kurve ins Schleudern. Er geriet mit seinem Motorrad auf die Gegenfahrbahn, die zu diesem Zeitpunkt von einem Polizeibeamten der Polizeiinspektion Fahndung befahren wurde.

Dieser konnte das Dienstfahrzeug gerade noch rechtzeitig abbremsen und so einen Frontalzusammenstoß vermeiden. Der Motorradfahrer erlitt durch den Sturz eine Schlüsselbeinfraktur. An seinem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Eine zufällig an der Unfallstelle vorbeikommende Notärztin kümmerte sich sofort um den Verletzten. Er wurde durch das Rote Kreuz ins Krankenhaus Bad Reichenhall eingeliefert. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der junge Mann noch nicht einmal 14 Tage im Besitz der Fahrerlaubnis ist.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser