Polizeikontrolle auf der B21 bei Schneizlreuth

Mann (41) mit gestohlenem Range Rover bei Schneizlreuth erwischt - Festnahme

Der Range Rover mit ukrainischer Zulassung erwies sich als gestohlen. Mehrere Veränderungen am Fahrzeug deuteten darauf hin.
+
Der Range Rover mit ukrainischer Zulassung erwies sich als gestohlen. Mehrere Veränderungen am Fahrzeug deuteten darauf hin.

Beamte der Grenzpolizeiinspektion Piding konnten am Montagabend auf der Bundesstraße 21 einen Mann mit einem gestohlenen Range Rover festnehmen. Die Kripo Traunstein hat die weiteren Ermittlungen übernommen.  

Die Pressemeldung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd im Wortlaut:

Schneizlreuth - Am Montag, den 8. März, kontrollierten Beamte der Grenzpolizeiinspektion Piding gegen 23.40 Uhr ein Fahrzeug mit ukrainischer Zulassung auf der Bundesstraße 21 im Bereich des Grenzübergangs Melleck. 

Bei der genaueren Betrachtung des Fahrzeugs konnten die geschulten Augen der Fahnder schnell erkennen, dass bei dem Range Rover irgendetwas nicht in Ordnung war. Die Beamten stellten diverse Veränderungen bzw. Verfälschungen an dem Fahrzeug fest. Es besteht deshalb der dringende Verdacht, dass das Fahrzeug entwendet wurde.

Daraufhin wurde der Fahrzeugführer, ein 41-jähriger Pole, vorläufig festgenommen. Der Range Rover wurde sichergestellt. Der Pole durfte nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen die Weiterreise antreten, jedoch ohne den Range Rover.

Das Fachkommissariat für grenzbezogene Kriminalität (K 10) der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein übernahm die Ermittlungen unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein. 

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd

Kommentare