Mit gestohlenem Auto Unfall gebaut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Erst einen Fiat kurzgeschlossen, dann damit einen Unfall gebaut und geflüchtet: Trotz einer großen Fahndung sucht die Polizei weiterhin zwei junge Autodiebe.

Am Freitag, den 15. Juli, gegen 1.40 Uhr, stieß ein bislang unbekannter junger Mann mit einem Fiat während des Abbiegevorgangs von der Lerchenstraße in den Fürstenweg gegen den geparkten Alfa Romeo eines 28-jährigen Freilassingers. Nach Aussage eines Anwohners flüchteten zwei Insassen aus dem Fiat zu Fuß von der Unfallstelle. Der Grund hierfür wurde schnell offensichtlich. Der Fiat war kurzgeschlossen und vermutlich in Teisendorf oder Traunstein gestohlen worden.

Nach den beiden Männern wurde mit Unterstützung des Polizeihubschraubers im Stadtgebiet von Freilassing/Ainring gefahndet. Dies war Anlaß für zahlreiche Nachfragen besorgter Bürger bei der Polizei. Die Fahndung verlief bislang ergebnislos. Der Pkw wurde zur Spurensicherung abgeschleppt. Die FFW Freilassing war mit insgesamt 15 Mann vor Ort und übernahm unter anderem die Ausleuchtung der Unfallstelle.

An beiden Fahrzeugen entstand dadurch Sachschaden von ca. 3500 Euro.

Die Polizeiinspektion Freilassing bittet in dem Zusammenhang um Zeugenhinweise. Wer hat in der Nacht bzw. den Morgenstunden zwei jüngere Männer im Stadtgebiet gesehen? Beide dürften sich bei dem Unfall Kopfverletzungen zugezogen haben. Eine der Personen, vermutlich der Fahrer, wurde wie folgt beschrieben: Ca. 20 Jahre, 170 cm groß, Outdoor-Oberbekleidung, rote Kappe, zerissene Jeans und helles T-Shirt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Freilassing unter der Telefonnummer 08654 / 46180 entgegen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser