Geschwindigkeitskontrollen

Grabenstätt/Siegsdorf - Mit 147 statt der erlaubten 100 km/h wurde ein Autofahrer auf der Ortsumgehung von Grabenstätt von der Verkehrspolizei Traunstein gemessen.

Ihn erwartet ein nun ein Fahrverbot, 160 Euro Geldbuße und drei Punkt in Flensburg. Weitere 5 Fahrer haben ebenfalls mit Bußgeldbescheiden zu rechnen, während 30 Fahrzeugführer Verwarungsgelder bis zu 35 Euro bezahlen müssen. Eine weitere Messung wurde in Siegsdorf-Wernleiten auf der B 306 durchgeführt hier waren von 800 Fahrzeugen 21 zu beanstanden. Das schnellste war hier mit 91 km/h bei erlaubten 70 unterwegs.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser