Radarfalle schnappt mehrfach zu

Bad Reichenhall - Punkte in Flensburg, eine Geldbuße und ein Fahrverbot erwarten einen Fahrzeuglenker, der in Schneizlreuth in die Radarfalle getappt ist.

Von 8.30 Uhr bis 10.15 Uhr wurde in Schneizlreuth, B 305 von Weißbach in Richtung Schneizlreuth kontrolliert. Bei einem Durchlauf von 292 Fahrzeugen wurden 36 Lenker verwarnt und elf angezeigt. Hier war der Schnellste bei erlaubten 50 km/h mit 86 km/h unterwegs. Diesen erwarten nun Punkte in Flensburg, eine empfindliche Geldbuße und ein Fahrverbot.

Von 10.40 Uhr bis 12.30 Uhr wurde in Bayerisch Gmain, Leopoldstal - BGL 4 - in Richtung Weissbach „geblitzt“. Bei einem Durchlauf von 223 Fahrzeugen wurden sieben verwarnt. Der Schnellste war bei erlaubten 60 km/h mit 80 km/h unterwegs.

Von 12.50 Uhr bis 14.45 Uhr wurde in Bad Reichenhall, B 21 kontrolliert. Bei einem Durchlauf von 586 Fahrzeugen wurden fünf Lenker angezeigt und 27 verwarnt. Der Schnellste war hier bei erlaubten 60 km/h mit 93 km/h unterwegs.

Die letzte Messstelle war von 14.58 Uhr bis 16.05 Uhr in Piding. ST 2103 in Richtung Teisendorf. Bei einem Durchlauf von 216 Fahrzeugen wurden 22 Lenker verwarnt. Hier war der Schnellste bei erlaubten 50 km/h mit 67 km/h unterwegs.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser