Doppelt so schnell wie erlaubt

Bad Reichenhall - Ein "dicker Fisch" ist der Polizei Bad Reichenhall bei ihren Geschwindigkeitskontrollen ins Netz gegangen: Er war doppelt so schnell wie erlaubt.

Von 21 Uhr bis 22.35 Uhr wurde in Schneizlreuth, B 21, in Richtung Lofer kontrolliert. Bei einem Durchlauf von 95 Fahrzeugen wurden 37 Lenker angezeigt. Hier war der Schnellste bei erlaubten 50 km/h mit 111 km/h unterwegs. Diesen erwarten nun Punkte in „Flensburg“, eine empflindliche Geldbuße und ein Fahrverbot.

Von 23 Uhr bis 0.05 Uhr wurde in Bayerisch Gmain, B20 Hallthurmer Berg in Richtung Berchtesgaden kontrolliert. Hier fuhren 45 Fahrzeuge durch die Messanlage. Es wurden vier Lenker verwarnt und einer angezeigt. Der Schnellste war bei erlaubten 50 km/h mit 61 km/h unterwegs.

In de Zeit von 0.17 Uhr bis 1.30 Uhr wurde an der Umgehungsstraße Bad Reichenhall, B20/B21 in Richtung Freilassing kontrolliert. Bei einem Durchlauf von 69 Fahrzeugen wurde ein Lenker angezeigt und neun verwarnt. Hier war der Schnellste bei erlaubten 60 km/h mit 94 km/h unterwegs.

Pressemeldung PI Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser