Fünf Fahrer waren zu schnell unterwegs

Einen Tick schneller und der "Lappen" wäre weg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Am Montag wurde auf der Umgehungsstraße geblitzt. Ein Fahrer hatte 'Glück im Unglück': Wäre er nur etwas schneller dran gewesen, wäre sein Führerschein jetzt weg!

In den Nachtstunden des 8. September führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall eine Geschwindigkeitskontrolle mit der Laserpistole auf der Umgehungsstraße durch. Bei mäßigem Verkehrsaufkommen mussten insgesamt fünf Autofahrer beanstandet werden.

Tagesschnellster war ein 30-jähriger Pinzgauer. Dieser wurde bei erlaubten 60 km/h mit einer Geschwindigkeit von 102 km/h gemessen. Ihn erwartet nun ein Bußgeld und einen Punkt in Flensburg. Wäre er nur ein bisschen schneller gefahren, dann hätte er einen Monat auf seinen Führerschein verzichten müssen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser