Geisterfahrer auf der A8

Siegsdorf - Weil er seine Ausfahrt verpasst hatte, wendete ein Mercedesfahrer und fuhr entgegen gesetzt der Fahrtrichtung. Gegen ihn wurde Strafanzeige erstattet.

Gestern gegen 12 Uhr befuhr ein PKW Mercedes die BAB A8 in Fahrtrichtung Salzburg und hielt kurz nach der Ausfahrt Siegsdorf auf dem Seitenstreifen der Autobahn an. Da er die Ausfahrt verpasst hatte, wendete der Lenker des PKW sein Fahrzeug und fuhr entgegen der Fahrtrichtung auf dem Beschleunigungsstreifen in Richtung B306, um die Autobahn zu verlassen. Jedoch wurde der 55 jährige Kaufmann durch eine Zivilstreife der Autobahnpolizei Siegsdorf dabei beobachtet und im Anschluss gestoppt. Als Begründung gab der Fahrer eine Fehlfunktion seines Navigationsgerätes an. Wie durch ein Wunder kam es trotz des zu diesem Zeitpunkt starken Reiseverkehrs nicht zu einem Unfall. Gegen den Fahrer wurde Strafanzeige erstattet.

Pressemeldung Traunstein VPI

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser