Gegen massiven Wegweiser geprallt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Zwei junge Männer aus dem Gemeindebereich Surberg wurden am späten Freitagnachmittag bei einem Unfall leicht verletzt. **Erstmeldung mit Fotos**

Am Freitag kam es gegen 17.20 Uhr in Bad Reichenhall zu einem Verkehrsunfall, in dessen Verlauf zwei Personen leicht verletzt wurden.

Ein 20-jähriger Mann aus der Gemeinde Surberg befuhr mit seinem Pkw BMW die Münchner Allee stadtauswärts. Als er auf die Bundesstraße 20/21 auffuhr, brach sein Heck vermutlich in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit aus. Der Pkw rutschte – sich um die eigene Achse drehend - über die gesamte Fahrbahn.

Nachdem er ca. fünf Meter eine Böschung heruntergerutscht war, prallte der Pkw mit der Beifahrerseite gegen einen massiven Wegweiser. Durch den Aufprall erlitt der Beifahrer, ein 16-jähriger Mann aus Eck Schnittwunden im Gesicht, sowie eine massive Prellung des rechten Knies.

Der Lenker des Pkw klagte bei der Unfallaufnahme über Rippenschmerzen. Der stark beschädigte Pkw wurde von einem Abschleppdienst von der Unfallstelle verbracht. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden mit zwei Rettungswagen zur Untersuchung in das Krankenhaus nach Bad Reichenhall gefahren. Zur Verkehrslenkung, sowie Bergung des Pkw war die Feuerwehr Bad Reichenhall mit 15 Mann im Einsatz.

Pressebericht PI Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser