Gefälschter Führerschein und Springmesser

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Traunsteiner Schleierfahnder zogen bei einer Kontrolle nicht nur einen gefälschten Führerschein, sondern auch ein illegales Springmesser ein. Die Handschellen klickten.

Anlässlich der Fahndungskontrolle versuchte ein 40-jähriger Serbe vergebens, die routinierten Beamten mit einer angeblich regulär erworbenen serbischen Fahrerlaubnis zu täuschen. Da das Gültigkeitsdatum in der qualitativ schlechten Fälschung auch noch nachträglich zu seinen Gunsten verändert wurde, war der geplante Besuch von Verwandten in Deutschland vorerst beendet.

Trotz der eindeutigen Beweislage gab der alleinreisende in Österreich wohnhafte Kosovo-Albaner den Verstoß nicht zu. Ein in der Seitenablage der Fahrertür zugriffbereit deponiertes Springmesser kam noch strafverschärfend hinzu. Da es sich aufgrund der Länge und Ausführung um ein verbotenes Messer handelte, musste sich der gelernte Elektrotechniker neben der Urkundenfälschung und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis auch noch wegen eines Vergehens nach dem Waffengesetz verantworten.

Am späten Donnerstagnachmittag stoppten Beamte der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein einen älteren Ford Mondeo aus Oberösterreich an der Autobahnanschlussstelle Piding-Nord. Bei der anschließenden Überprüfung des alleinreisenden Kosovo-Albaners händigte dieser neben seinen gültigen Reisedokumente auch den illegal erworbenen serbischen Führerschein aus. Einen anderen gültigen Führerschein besaß der seit rund einem Jahr in Österreich wohnhafte Mann nicht.

Nachdem auch noch die verbotene Stichwaffe zum Vorschein kam, klickten auch schon die Handschellen. Das angeblich als „Brotzeitmesser“ mitgeführte Springmesser sowie der falsche „Lappen“ wurden sichergestellt. Da der arbeitslose Elektriker mangels Liquidität die von der zuständigen Staatsanwaltschaft Traunstein geforderte Kaution nicht aufbringen konnte, wurde er am Freitagvormittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt und zumindest bis zu seiner Hauptverhandlung beim Amtsgericht Laufen in die nächste Haftanstalt eingeliefert.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa, Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser