Unfassbar: Gedenkstätte geschändet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bayerisch Gmain - Manche Dinge gehören wirklich verurteilt! Wie zum Beispiel das Schänden von Gedenkstätten. Unbekannten Tätern war das in Bayerisch Gmain aber egal:

In dem Zeitraum vom 3. Mai, 13.00 Uhr bis 6. Mai, 17.30 Uhr wurde in Bayerisch Gmain in der Feuerwehrheimstraße an der Bushalteendstelle das Marterl verwüstet. Bei dem Marterl handelt es sich um eine Gedenkstätte, die natürlich gepflegt werden muss. 

Unbekannte Täter haben, vermutlich mit einem langen Gegenstand, unter dem Gittertürchen mit Plexiglasscheibe die dort befindlichen Gegenstände umgeworfen. Ein Bild des Andenkens wurde herausgeangelt und dann in dem daneben befindlichen Rosenstrauch geworfen. Die Polizei Bad Reichenhall nahm die Ermittlungen auf. Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, diese bei der Polizei Bad Reichenhall unter der Telefonnummer 08651/9700 zu melden.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser