Fußgänger und Hund versterben bei Autounfall

+

Hub/Teisendorf - Am Freitagabend verstarb ein 51-jähriger Freidlinger, als er von einem 30-Jährigen aus Waging angefahren wurde. Auch der Hund des Opfer verstarb am Unfallort.

Am Freitag, den 16. Dezember 2011, gegen 17.00 Uhr, kam es auf der Strecke Freidling nach Hub zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein 51-jähriger Freidlinger ging mit seinem Hund auf der Ortsverbindungsstraße spazieren. Zur selben Zeit befuhr ein 30-jähriger Waginger mit seinem Pkw in gleicher Richtung. Aus noch ungeklärter Ursache kam es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Fußgänger. Trotz des vom Pkw-Fahrers sofort abgesetzten Notrufes und bis zum Eintreffen des Notarztes eingeleiteter Wiederbelebungsmaßnahmen, verstarb der Fußgänger noch am Unfallort. Auch der Hund wurde bei dem Unfall getötet. Die Unfallstelle wurde von der Feuerwehr Freidling zusammen mit der Feuerwehr Teisendorf abgesperrt. Insgesamt war die Feuerwehr mit etwa 20 Mann vor Ort.

Von der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde zur Klärung der Unfallursache ein Gutachten angeordnet. Die Ortsverbindungsstraße musste für drei Stunden gesperrt werden.

Zur Unfallzeit hatte der für den Abend angekündigte Orkansturm mit Regen noch nicht eingesetzt.

 

Pressemitteilung  Polizeiinspektion Freilassing

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser