Führerschein in Österreich wieder besorgt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bergen - Wegen einer Panne an seinem Fahrzeug kam ein Lkw-Fahrer in Kontakt mit der Polizei. Es stellte sich heraus, dass sich der Mann den entzogenen deutschen Führerschein in Österreich wieder "besorgte".

Am 18.06.2011 (vormittags) stellte eine Streife der Verkehrspolizei Traunstein auf der Autobahn A 8 zwischen den Anschlussstellen Bergen und Grabenstätt einen Pannen-Lkw.

Bei der Überprüfung der Unterlagen des Schwertransports wurde festgestellt, dass dem Brummifahrer auf Grund zu vieler Punkte vor einigen Jahren die Fahrerlaubnis aberkannt wurde. Da der Deutsche die erforderliche MPU nicht absolvieren wollte, zog er es vor, nach Österreich zu ziehen und dort einen Führerschein zu machen, um so die Aberkennung vermeintlich zu umgehen.

Neben einem Pannendienst musste sich der Brummifahrer nach Anzeigenaufnahme auch um einen Ersatzfahrer umsehen.

Pressemeldung VPI Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser