Nach mehreren gefährlichen Fahrmanövern bei Fridolfing

Frontal-Crash gerade noch verhindert: Polizei sucht rabiaten BMW-Fahrer

Fridolfing - Dicht aufgefahren und gefährlich überholt hat ein bislang unbekannter BMW-Fahrer zwischen Fridolfing und Tettenhausen. Nun sucht die Polizei Zeugen:

Eine 22-jährige Fridolfingerin war gegen 13.30 Uhr mit ihrem Pkw von Fridolfing in Richtung Tettenhausen unterwegs. Bereits am Ortsende schloss ein junger BMW-Lenker auf ihr Fahrzeug auf, wobei er so dicht auffuhr, dass man das Kennzeichen nicht mehr erkennen konnte. In einer unübersichtlichen Rechtskurve überholte der BMW-Lenker dann den Wagen der Fridolfingerin. Im selben Moment kam ein dunkler Kleinwagen entgegen kam. Sowohl die Fridolfingerin, als auch der Lenker des Kleinwagens mussten nahezu bis zum Stillstand abbremsen, um einen Unfall bzw. Frontal-Crash zu vermeiden. 

Der BMW-Lenker befuhr dann die folgende Linkskurve wohl mit zu hoher Geschwindigkeit, weshalb ihm das Heck seines Wagens leicht ausbrach. Er verringerte dann zunächst seine Geschwindigkeit. In Götzing überholte er noch eine BMW-Lenkerin, die nach links in Richtung Kirchanschöring abbiegen wollte und bereits den Blinker gesetzt hatte. Dabei zwängte er sich an der Einmündung zwischen Verkehrsinsel und dem anderen Fahrzeug durch. Er setzte dann seine Fahrt mit erhöhter Geschwindigkeit in Richtung Tettenhausen fort. 

Mögliche Zeugen, bzw. die Lenker der gefährdeten Fahrzeuge werden gebeten, sich bei der Polizei Laufen unter Telefonnummer 08682/89880 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser