Rentner mit frisiertem Moped unterwegs

Freilassing - Ein österreichischer Mopedfahrer wurde am Dienstag aus dem Verkehr gezogen. Sein Moped, das eigentlich nur 45 km/h fahren darf, ging 70 km/h. Doch damit nicht genug.

Am Dienstag, 11. Oktober, gegen 23.50 Uhr, überprüfte eine Polizeistreife einen österreichischen Mopedfahrer in der Münchener Straße. Dabei wurde festgestellt, dass das Gefährt statt der zulässigen 45 km/h tatsächlich eine Höchstgeschwindigkeit von 70 km/ h erreichte.

Der 68-jährige Rentner aus Salzburg konnte keine erforderliche Fahrerlaubnis vorlegen. Eigenen Angaben zufolge war er noch nie im Besitz eines Führerscheines. Die Schwarzfahrt des Mannes wurde unterbunden – er musste den Heimweg zu Fuß antreten. Gegen ihn wird zudem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich ermittelt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © DPA

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser