Polizeikontrolle nahe Fridolfing

Mit 159 und 170 km/h über die Bundesstraße gerast

Fridolfing/B20 - Mitten in der Nacht hat die Polizei einen Radarwagen an der B20 postiert. Auf zwei Autofahrer kommt nun eine erhebliche Strafe zu, denn sie sind viel zu schnell gewesen.

Die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein hat in der Nacht vom 25. Mai auf den 26. Mai einen Radarwagen an der Bundesstraße B20 auf Höhe Fridolfing postiert.

In der Zeit von 19 bis 1 Uhr wurden in beide Richtungen 845 Fahrzeuge überprüft. 48 Fahrzeugführer sind zu schnell durch den Radarstrahl gefahren - 13 davon werden angezeigt, 35 konnten verwarnt werden.

Die schnellsten wurden in Richtung Laufen mit 159 km/h und in Richtung Tittmoning sogar mit 170 km/h gemessen - und das bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von Tempo 100.

Beide werden mit einem nicht unerheblichen Bußgeld und einem Fahrverbot von mindestens einem Monat rechnen müssen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser