Polizeikontrolle bei Fridolfing

Mit 170 km/h auf der Bundesstraße unterwegs

Laufen - Bei einer Polizeikontrolle nahe Fridolfing sind zahlreiche Autofahrer negativ aufgefallen. Einer war besonders schnell unterwegs.

In der Nacht vom 27. auf den 28. Juli hat die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein im Bereich der Polizeiinspektion Laufen eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. In der Zeit von 19.15 Uhr bis 1 war der Radarwagen an der Bundesstraße B20 im Bereich der Gemeinde Fridolfing postiert.

Von knapp 1.100 Fahrzeugen waren insgesamt 43 zu schnell. 26 Fahrzeugführer kamen mit einer Verwarnung davon, 17 mussten angezeigt werden.

Der Schnellste war in Richtung Tittmoning unterwegs. Er ist mit satten 168 km/h durch den Radarstrahl gefahren. Der Schnellste in Richtung Laufen hatte immerhin noch 140 km/h auf dem Tacho. Beide erwarten ein nicht unerhebliches Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von mindestens einem Monat.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT