Bundespolizei stellt Schreckschusspistole bei Freilassing sicher

Mann (19) aus Österreich will mit Waffe über die Grenze

Freilassing/Salzburg - Am Montag hat die Bundespolizei bei den Grenzkontrollen auf der Saalbrücke eine Schreckschusspistole im Auto eines Österreichers aufgefunden. Die Beamten zeigten den jungen Mann wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz an.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Am Montagnachmittag (18. November) haben Beamte der Bundespolizei Freilassing ein Auto mit österreichischer Zulassung kontrolliert. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Beamten im Handschuhfach eine Schreckschusspistole mit vier Patronen auf. Einen dafür erforderlichen Waffenschein konnte der 19-Jährige nicht vorweisen. Die Bundespolizisten stellten die Pistole samt Munition sicher und zeigten den Österreicher wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz an.

Mitteilung der Bundespolizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa; Bundespolizei (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT