Dreist: Der Polizei den Mittelfinger gezeigt

Freilassing - Mehrfache Anzeigen wegen Fahren ohne Führerschein erzürnten einen 47-Jährigen scheinbar so sehr, dass er es der Polizei mit dem Mittelfinger dankte. Doch damit nicht genug:

Weil er in den letzten Monaten mehrfach von der Polizei wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis mit seinem Auto zur Anzeige gebracht wurde, war ein 47-jährigen Freilassinger offensichtlich so sehr erzürnt, dass er einer Polizeistreife den gestreckten Mittelfinger zeigte.

Das Ganze ereignete sich am Sonntag den 14. Dezember, gegen 7.45 Uhr, im Bereich der Münchener Straße. Als der Fußgänger dann zur Rede gestellt wurde, reagierte er völlig uneinsichtig und zeigte wiederholt die beleidigende Geste.

Selbst nach Personalienfeststellung und der Bekanntgabe, dass gegen ihn eine Beleidigungsanzeige erstattet wird, war der Mann so in Rage, dass er schließlich die wegfahrenden Streife nochmals beleidigte.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser