Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bei Kontrolle in Freilassing

Polizei bekommt „Wind“: Betrunkener (33) verliert Lappen

Die Freilassinger Polizei entzog am Dienstagabend einem Fahrer (33) nach einer Verkehrskontrolle den Führerschein. Mit über 1,1 Promille war das Ergebnis des Atemalkoholtestes nämlich deutlich zu hoch.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Freilassing - Am Dienstagabend (1. Februar) kontrollierten Beamte der Polizei Freilassing einen 33-Jährigen mit seinem Fahrzeug, als dieser auf der Laufener Straße unterwegs war.

Nicht nur weil an diesem Abend ein sehr starker Wind wehte, konnte bei dem Mann Alkoholgeruch festgestellt werden, sondern auch, weil der Fahrzeuglenker sofort angab, Alkohol konsumiert zu haben wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Da dieser einen Wert von weit über 1,1 Promille anzeigte, wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Freilassing durchgeführt.

Der Führerschein wurde einbehalten. Den Fahrzeuglenker erwartet nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Die nächsten Monate muss der junge Mann jetzt nun zu Fuß gehen.

Pressemitteilung der Polizei Freilassing

Rubriklistenbild: © Uli Deck

Kommentare