Freilassinger Maiwiesn: Polizei zieht Bilanz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Auch in Freilassing war Volksfest-Zeit: Die Polizei hatte allerhand zu tun - Schlägereien, Diebstähle und Sachbeschädigungen standen auf dem Plan.

In der Zeit vom 30.04.2010 bis zum 09.05.2010 fand auf der Festwiese an der Bahnhofstraße in Freilassing die jährliche Volkfestveranstaltung der "Freilassinger Maiwiesn" statt. Im Zusammenhang mit der Festveranstaltung wurden bei der Polizeiinspektion Freilassing mehrere Straftaten angezeigt und aufgenommen.

Bereits am ersten Abend wurde einer 16-Jährigen auf dem Festgelände durch eine unbekannte Person der Geldbeutel aus der umgehängten Handtasche gestohlen. Am selben Abend wurden zudem bei jungen Erwachsenen etliche Flaschen mit branntweinhaltigem Getränken im Umfeld des Festgeländes sichergestellt, um das Trinken auf öffentlichem Verkehrsgrund zu unterbinden.

Trotz starker polizeilicher Präsenz auf und um die Festwiese kam es zu zwei Sachbeschädigungen. In beiden Fällen konnten die Täter unmittelbar nach der Tat gestellt werden. Im einen Fall trat ein Jugendlicher gegen einen geparkten Pkw und beschädigte das Fahrzeug.

Im anderen Fall beschädigte ein erheblich Betrunkener die Ausstellungsware eines Baumarktes in der Nähe der Festwiese. Im Veranstaltungszeitraum kam es zu drei Vorfällen, in deren Zusammenhang wegen Körperverletzung ermittelt wird.

Geklärt ist ein Zwischenfall, bei dem vier Frauen beim Verlassen der Festwiese am Dienstag gegen Mitternacht in Streit gerieten und gegeneinander handgreiflich wurden. Zwei der Beteiligten konnten vor Eintreffen der Polizei flüchten, sie sind jedoch zwischenzeitlich ermittelt.

Am Mittwoch Abend eskalierte ein Streit zwischen Jugendlichen. Vor dem Eingang kam es dabei zu Handgreiflichkeiten zwischen zwei jungen Frauen und einem jungen Mann. Eine der beteiligten Frauen kam in der Folge der Auseinandersetzung mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Bad Reichenhall. Der Sachverhalt zwischen den drei alkoholisierten Personen bedarf noch der Klärung.

In der Nacht des zweiten Wiesn-Samstags kam es hinter dem Festzelt zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Als ein 18-Jähriger dazwischen ging, wurde er niedergeschlagen und dabei im Gesicht verletzt. Er musste ins Krankenhaus Bad Reichenhall verbracht werden. Der Täter ist bislang noch nicht ermittelt.

Trunkenheitsdelikte im Straßenverkehr, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Volkfestveranstaltung standen, waren nicht zu verzeichnen. In einem Fall konnte eine Trunkenheitsfahrt verhindert werden, als der Streife auf dem Parkplatz ein Mann auffiel, der vergeblich versuchte, einen Pkw aufzusperren. Es zeigte sich, dass er sich offenbar aufgrund seiner Alkoholisierung im Fahrzeug geirrt hatte und einen fremden Pkw aufsperren wollte. Den weiteren Heimweg setzte der Mann ohne Autoschlüssel fort.

Unterstützung erhielten die Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Freilassing während der Maiwiesn durch Kräfte der Bundespolizeiinspektion Rosenheim, die während der relevanten Zeiten am Bahnhof Freilassing streifte. Die Bundespolizei verzeichnete in ihrem Zuständigkeitsbereich im Bahnhof ebenfalls zwei Fälle von Körperverletzung und einen Hausfriedensbruch. Darüber hinaus wurde am Bahnhof ein 12-jähriges Kind mit Alkopops angetroffen und dem verständigten Erziehungsberechtigten übergeben.

In einem Fall wurde Erste Hilfe geleistet, nachdem sich eine Person an einem zerbrochenen Maßkrug verletzt hatte.

 Insgesamt zieht die Polizeiinspektion Freilassing eine positive Bilanz beim Einsatzgeschehen rund um das Freilassinger Volksfest. Aufgrund der verstärkten Präsenz von uniformierten und zivilen Einsatzkräften am Bahnhof sowie rund um das Festgelände konnten gröbere Auseinandersetzungen vermieden werden und Straftäter zumeist noch unmittelbar im Bereich des Tatortes gestellt werden.

Pressemeldung PI Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser