Verfolgungsjagd nach Taxifahrt

Taxifahrer schlauer als betrügerische Fahrgäste

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Nachdem zwei junge Männer aus einem Taxi ausstiegen, rannten sie davon, ohne die Zeche zu begleichen. Doch sie hatten nicht mit dem flinken Taxifahrer gerechnet:

Am Sonntag, den 31. August, gegen 6 Uhr, erschien ein 46-jähriger Taxifahrer aus Salzburg bei der Polizeiinspektion Freilassing und erstattete Anzeige gegen zwei junge Männer, die nach dem Erreichen des Fahrtzieles in der Münchener Straße ausstiegen und ohne zu bezahlen, in Richtung der dortigen Wohnanwesen weggelaufen waren.

Der Fahrer des Taxi fuhr den Flüchtenden zunächst hinterher, musste aber im Anschluss seine weitere Verfolgung zu Fuß aufnehmen, da die jungen Männer in Richtung Jacques-Offenbach-Straße abbogen. Der Taxifahrer sah die Burschen zu einem Mehrfamilienhaus laufen und begab sich zum Haupteingang des Anwesens. Dort hörte er Personen aus einer Wohnung, wie sie sich unter lautem Gelächter beglückwünschten, dass sie es „geschafft“ hätten.

Doch nicht "geschafft"

Nachdem der Taxifahrer seine Feststellungen der Polizei mitteilte, konnten die beiden Fahrgäste, ein 23-jähriger Freilassinger und ein 25-jähriger Ainringer, in der betreffenden Wohnung ausfindig gemacht werden. Dabei wurde den beiden Männern nun durch die Polizei eröffnet, dass sie sich wegen der „vermeintlich kostenlosen“ Taxifahrt strafrechtlich verantworten müssen und sie es doch „nicht geschafft“ hatten den Taxifahrer zu prellen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser