Zeugen gesucht: Wer hat den Raser gesehen?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Wer später bremst, fährt länger schnell: So einen äußerst rücksichtslosen Autofahrer hat ein 47-Jähriger jetzt angezeigt.

Am Montag, den 03.09.2012, gegen 18.40 Uhr, zeigte ein 47jähriger Pkw-Lenker aus Bergheim bei Salzburg eine Straßenverkehrsgefährdung auf der Salzburger Straße in Freilassing an. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Bereits am Samstag, den 01.09.2012, gegen 12:45 Uhr, war der 47Jährige aus Freilassing kommend, auf der Salzburger Straße in Richtung Grenzübergang gefahren. Da er zum Badylon wollte, reihte er sich zum Linksabbiegen ein und betätigte den linken Blinker. Während er dies tat sah er im Gegenverkehr, aus Richtung Salzburg kommend, einen rücksichtslosen Pkw-Lenker, der mit einem silberfarbenen Land Rover und Salzburger Kennzeichen ihm entgegenraste. Da der Fahrer des Land Rover über die Sperrfläche fuhr und seine Geschwindigkeit nicht verringerte, veranlasste der Bergheimer eine Vollbremsung und hielt an. Der entgegenkommende Land Rover Lenker bremste jedoch immer noch nicht ab. Er fuhr einfach auf die Gegenfahrbahn, umfuhr den stehenden Pkw und fuhr zur Ampelanlage der Laufener Straße vor. Da er dort anhalten musste wendete der Anzeigeerstatter und stellte den Fahrer zur Rede. Der etwa 35jährige Fahrer zeigte sich äußerst uneinsichtig und gleichgültig. Als die Ampel umschaltete fuhr er weiter und ließ den Bergheimer einfach stehen. Dieser überlegte eine Weile und erstattete nachträglich Strafanzeige. Die Polizeiinspektion Freilassing sucht unbeteiligte Zeugen, die den Vorfall am Samstag beobachtet haben. Hinweise werden unter der Telefonnummer 08654 / 46180 entgegengenommen.

Pressebericht Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser