Zahlreiche Verstöße in kurzer Zeit registriert

Mehr Verkehrskontrollen durch die Polizei Freilassing

Freilassing - Am Samstagvormittag führte die Polizei im Bereich des Salzburger Platzes in der Zeit von 11.30 Uhr bis 12 Uhr Verkehrskontrollen durch. Leider mussten hierbei einige Verkehrsteilnehmer beanstandet werden.

Eine 37-jährige Österreicherin machte gleich zu Beginn den Anfang, indem sie das Rotlicht der Lichtzeichenanlage kurzerhand missachtete. Sie muss nun mit einem empfindlichen Bußgeld, zwei Punkten in Flensburg und einem einmonatigem Fahrverbot rechnen. 

Einige Zeit später wurden die Beamten auf einen Kleintransporter aufmerksam. Der Fahrer aus dem Landkreis Rosenheim benutzte sein Mobiltelefon während der Fahrt. Da es sich hierbei um einen „Wiederholungstäter“ handelte, wurde der Bußgeldvorschlag bei ihm verdoppelt. 

Zur gleichen Zeit musste ein junger Mann aus dem Landkreis Traunstein noch ein Verwarnungsgeld bezahlen, da er seinen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte.

Aufgrund der Anzahl der Verstöße in dieser kurzen Zeit weist die Polizei daraufhin, dass vermehrt Kontrollen in Freilassing in naher Zukunft durchgeführt werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser