Ein anderer Fahrer fuhr unter Einfluss von Drogen

Polizei verbietet getunten Fahrzeugen die Weiterfahrt

Freilassing - Am Dienstag führten Beamte des Einsatzzuges Traunstein zusammen mit Kräften des Fortbildungsinstitutes der bayerischen Polizei Tuningkontrollen in Freilassing durch.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Am 21. Mai in der Zeit von 14 bis 16 Uhr wurde eine Vielzahl an veränderten Fahrzeugen einer Kontrolle unterzogen. Vier Fahrzeuge mussten wegen der erloschenen Betriebserlaubnis beanstandet werden. Zwei Fahrzeuge davon hatten so gravierende Mängel beziehungsweise waren so verändert worden, dass für sie keine Weiterfahrt nach der Kontrolle mehr möglich war. Die Fahrer erwartet ein Bußgeld im unteren dreistelligen Bereich. 

Bei einem weiteren Fahrzeugführer war zwar das Fahrzeug in Ordnung, aber der Fahrer wies bei der Kontrolle drogentypische Auffälligkeiten auf. Auch er musste sein Fahrzeug stehen lassen. Ihn erwarten nun ein Bußgeld im mittleren dreistelligen Bereich sowie zwei Punkte im Fahreignungsregister und ein Monat Fahrverbot.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd - Operative Ergänzungsdienste Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbil d)

Kommentare