Fahranfängerin kracht in stehendes Auto

Freilassing - Eine 19-Jährige hat einen Auffahrunfall mit zwei Verletzten verursacht. Die junge Frau hatte nicht bemerkt, dass ihr Vordermann anhielt.

Am Mittwoch, 23. Oktober, gegen 14 Uhr ereignete sich in der Münchener Straße in Freilassing auf Höhe des Kauflands ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt und zwei Fahrzeuge erheblich beschädigt wurden. Eine 19-jährige Fahranfängerin aus Hallein hatte übersehen, dass der vor ihr fahrende 37-jährige Salzburger sein Auto an einer Fußgängerfurt komplett zum Stillstand gebracht hatte, um einer älteren Dame das Queren der Fahrbahn zu ermöglichen. Die junge Halleinerin fuhr ungebremst auf den vor ihr stehenden Wagen auf.

Durch den äußert heftigen Aufprall erlitt der 37-jährige eine Kopfplatzwunde, die sofort von Ersthelfern versorgt wurde. Er musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Freilassing zur ambulanten Behandlung eingeliefert werden. Die Fahranfängerin erlitt einen Schock. Ihr neuwertiges Auto wurde so stark beschädigt, dass es durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle entfernt werden musste.

Insgesamt schätzt die Polizei den entstandenen Sachschaden auf über 13.000 Euro. Die Münchener Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme nur einspurig befahrbar. Es kam zu leichten Rückstauungen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser