Unfallserie hält Polizei kräftig auf Trab

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Über mangelnde Arbeit konnte sich die Polizei am Dienstag nicht beklagen. Die Beamten mussten zu insgesamt sechs Unfällen mit mehreren Verletzten ausrücken.

Eine Verletzte bei Auffahrunfall

Eine Unfallserie am Dienstag bescherte den Beamten der Polizeiinspektion Freilassing eine Menge Arbeit. Der erste Unfall ereignete sich gegen 7.05 Uhr auf der B 20, Höhe Freilassing Mitte. Aufgrund hohem Verkehrsaufkommen auf dem Abschleifer nach Salzburg aus Fahrtrichtung Laufen staute es sich auf der B 20. Eine 58-jährige Pkw-Lenkerin aus Laufen bremste daraufhin ihr Fahrzeug ab. Ein 44-jähriger Laufener bemerkte dies zu spät und rutschte, trotz starker Bremsung, auf das Heck der „Vorderfrau“. Ein dritter Pkw- Fahrer, ein 26-jähriger Österreicher, fuhr dann ebenfalls noch auf seinen „Vordermann“ auf. Die 58-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 6.000 Euro.

Gegen 10.50 Uhr kam es in der Laufener Straße zu einem Auffahrunfall mit wiederum drei beteiligten Fahrzeugen. Eine 24-jährige Urlauberin wollte von der Laufener Straße nach links in den Birkenweg abbiegen. Hierzu verringerte sie ihre Geschwindigkeit. Die hinter ihr fahrende 41-jährige Freilassingerin konnte gerade noch abbremsen, was einer 34-jährigen Freilassingerin nicht mehr gelang. Sie fuhr mit ihrem Pkw, auf den Pkw der 41-Jährigen auf, deren Fahrzeug dann noch auf das, der 24-Jährigen geschoben wurde. Durch den Aufprall wurde die 41-jährige Freilassingerin leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 4000 Euro. Der Pkw der Unfallverursacherin musste abgeschleppt werden.

Vorfahrt genommen - zwei Verletzte

Gegen 11.40 Uhr, befuhr ein ortsunkundiger, rumänischer Staatsangehöriger mit seinem Lieferwagen die Westendstraße in Richtung Salzstraße. Er erkannte nicht, dass es sich bei der Salzstraße um eine abknickende Vorfahrtsstraße handelt und fuhr in diese ein, obwohl dort zum selben Zeitpunkt eine 31-jährige Ainringerin mit ihrem Pkw fuhr. Es kam zu einem heftigen Aufprall, in Folge dessen der Pkw der Ainringerin erheblich beschädigt wurde. Die junge Frau und ihre Beifahrerin wurden bei dem heftigen ‚Anstoß leicht verletzt und mussten mit dem BRK ins Krankenhaus Freilassing gebracht werden. Gegen den rumänischen Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall eingeleitet. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von 6000 Euro.

Auto prallt gegen Hausmauer

Gegen 12.15 Uhr kam es dann auf der Kreuzung Wasserburger / Salzstraße zu einem Unfall nach einer Vorfahrtverletzung mit zwei beteiligten Pkw. Eine 51-jährige Freilassingerin fuhr mit ihrem Pkw von der Salzstraße auf die Wasserburger Straße ein und übersah dabei eine 37-jährige Teisendorferin welche mit ihrem Pkw die Wasserburger Straße stadtauswärts fuhr. Durch den Zusammenstoß prallte sie anschließend gegen eine Hausmauer. An beiden Fahrzeugen und an der Hausmauer entstand ein Sachschaden von etwa 8.500 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Im Zeitraum zwischen 14 Uhr und 17.40 Uhr rammte ein bislang unbekannter Autofahrer, vermutlich beim Rangieren, einen geparkt abgestellten blauen, Ford Transit einer Autovermietung, der auf dem Gelände der Aral-Tankstelle am Sonnenfeld abgestellt war und verursachte dadurch einen Schaden von 1000 Euro. Die Polizeiinspektion Freilassing sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet und Hinweise zum Verursacher oder dessen Fahrzeug machen können. Mitteilungen werden unter der Telefonnummer 08654/46180 entgegengenommen.

HWS-Trauma nach Crash

Letztendlich kam es dann noch gegen 17.10 Uhr an der Einmündung der Staatsstraße 2104 in die B20, bei Freilassing Nord zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Ein 54-jähriger Salzburger wollte mit seinem Pkw nach links auf die B 20 abbiegen. Ein 52-jähriger Reichenhaller fuhr vor ihm und musste verkehrsbedingt anhalten. Dies übersah der Salzburger und fuhr dem Reichenhaller auf. Durch den Aufprall erlitt der 52-Jährige ein Halswirbelschleudertrauma und musste vor Ort, vom Rettungsdienst versorgt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 7000 Euro.

Pressemeldung Polizei Freilassing

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser