DNA-Spuren nach Unfallflucht gesichert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Nach einem schweren Unfall am Salzburger Platz sucht die Polizei nach dem flüchtigen Unfallfahrer. Mithilfe von DNA-Spuren will man ihn jetzt finden.

Lesen Sie auch:

Die Erstmeldung mit Bildern

Am 15. August, gegen 5.50 Uhr, ereignete sich am Salzburger Platz in Freilassing ein Verkehrsunfall, welcher noch einige Fragen aufwirft. Zur Unfallzeit fuhr schwarzer Alfa Romeo, mit bisher unbekanntem Fahrer, von der Ludwig-Zeller-Strasse kommend über den Salzburger Platz. Hierbei übersah dieser Fahrer den bevorrechtigten, aus Salzburg kommenden Mercedes eines 44-jähringen Salzburger Taxifahrers. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Der Unfallverursacher verließ nach dem Unfall sofort das Fahrzeug und flüchtete in unbekannte Richtung. Zeugen konnten nur eine vage Beschreibung des Flüchtenden abgeben. Er soll etwa 180 groß und schlank sein, und war dunkel gekleidet.

Der Taxifahrer wurde durch den Unfall mittelschwer verletzt und kam dem Rettungswagen in die Klinik nach Salzburg.

Wie sich vor Ort herausstellte, war das Verursacherfahrzeug weder versichert noch zugelassen, was wohl die rasche Flucht des Fahrers vermuten lässt.

Am Verursacherfahrzeug konnten DNA-Spuren des Fahrers gesichert werden, welche nach Auswertung zu zur Fahrerermittlung führen könnten.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf insgesamt etwa 20.000 Euro.

Zur Bergung und Absicherung der Unfallstelle war die Feuerwehr Freilassing eingesetzt.

Hinweise bitte an die Polizei Freilassing, Tel. 08654 / 46180

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser