Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am 26. August auf der B304

Schwerer Unfall in Freilassing - Radfahrer wird von Auto erfasst, Windschutzscheibe zerberstet

Freilassing - Ein schwerer Unfall zwischen einem Radfahrer und einem Autofahrer ereignete sich am Donnerstagnachmittag (26. August) in Freilassing. Der Radfahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Traunstein geflogen.

Update, Freitag (27. August), 9.53 Uhr - Windschutzscheibe durch Aufprall zerbrochen

Am Donnerstagnachmittag (26. August) gegen 15.25 Uhr ist auf der B304 bei Freilassing ein 23-jähriger Radfahrer aus Somalia von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der Mann war wohl ohne anzuhalten plötzlich von der Römerstraße auf die Bundesstraße eingefahren und dann ohne Helm mit dem Kopf in der Windschutzscheibe eingeschlagen. Das Rote Kreuz versorgte den jungen Mann notärztlich und flog ihn dann zum Klinikum Traunstein.

Die Freilassinger Polizei sucht noch Zeugen, die den genauen Hergang beobachtet haben und bittet sie, sich unter der Telefonnummer +49 (0) 8654 46180 zu melden. Offenbar war ein 24-jähriger Teisendorfer mit seinem VW Golf auf der B304 von Teisendorf kommend in Richtung Freilassing unterwegs, als kurz nach dem Brötzner Weiher plötzlich unmittelbar vor ihm von rechts ein 23-jähriger Somalier mit dem Fahrrad ohne anzuhalten von der untergeordneten Römerstraße auf die vorfahrtsberechtigte Bundesstraße einfuhr.

Der Teisendorfer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern, wobei der Somalier ohne Helm mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe schlug, die dadurch zerbrach. Anschließend wurde der Mann auf die Fahrbahn geschleudert, wo er schwerst verletzt liegen blieb. Ersthelfer und das Freilassinger Rote Kreuz versorgten den Mann notärztlich und flogen ihn dann mit dem nachgeforderten Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ zum Klinikum Traunstein.

Die Freilassinger Polizei stellte die Fahrzeuge sicher und beauftragte nach Rücksprache mit der Traunsteiner Staatsanwaltschaft einen Gutachter. Die nachgeforderte Freilassinger Feuerwehr war mit zwölf Einsatzkräften und drei Fahrzeugen vor Ort, um die Einsatzstelle abzusichern und den Verkehr zu regeln.

Markus Leitner BRK BGL

Erstmeldung - Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Die Mitteilung im Wortlaut:

Freilassing – Am Donnerstag, den 26. August, um 15.25 Uhr, befuhr ein 24-jähriger Teisendorfer mit seinem VW Golf die B304 von Teisendorf in Fahrtrichtung Freilassing. Unmittelbar vor ihm fuhr von rechts ein 23-jähriger Somalier mit dem Fahrrad ohne anzuhalten von der untergeordneten Römerstraße auf die vorfahrtsberechtigte Bundesstraße auf.

Der Autofahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der Somalier, der keinen Helm trug, schlug mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe, die dadurch zerbrach. Anschließend wurde der Mann auf die Fahrbahn geschleudert, wo er schwerverletzt liegen blieb. Er wurde mit dem Hubschrauber ins Klinikum nach Traunstein geflogen.

Die Fahrzeuge wurden sichergestellt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde ein Gutachter beauftragt. Die Freiwillige Feuerwehr Freilassing war mit drei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften zur Verkehrslenkung im Einsatz.

Die Polizeiinspektion Freilassing bittet Zeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnummer 08654 46180 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare