Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mutter (34) und Tochter (6) verletzt

Unfall in Freilassing sorgt für Verkehrschaos am Freitagabend

Am Freitag, den 1. Oktober, um 18.15 Uhr ereignete sich am Verkehrsknoten Freilassing Mitte ein Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Freilassing – Ein 86-jähriger Münchener befuhr mit seinem Auto von Laufen kommend den Einschleifer auf die B304 in Fahrtrichtung Salzburg. Aus bislang ungeklärten Gründen übersah er beim Einfahren das vorfahrtsberechtigte Auto einer jungen Mutter samt Kind, weshalb es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam.

Hierbei verletzten sich sowohl die 34-jährige Freilassingerin sowie ihre sechsjährige Tochter. Beide mussten mit dem Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht werden. Der Unfallverursacher sowie deren Mitfahrer blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro. Beide wurden durch ein ansässiges Abschleppunternehmen abgeschleppt.

Während der Verkehrsunfallaufnahme durch die Polizeiinspektion Freilassing waren von den insgesamt vier Fahrbahnen lediglich zwei befahrbar. Der Verkehr musste wechselseitig durch die Unfallstelle gelotst werden, was bei einem erheblichen Verkehrsaufkommen für längere Staus sorgte. Die Freiwillige Feuerwehr Freilassing war mit circa 25 Einsatzkräften vor Ort. Das Bayerische Rote Kreuz versorgte die verletzten Unfallbeteiligten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder

Kommentare