Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei sucht nach Zeugen

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in Freilassing und Bad Reichenhall  

Am 8. Januar wurden bei der Polizeiinspektion Freilassing innerhalb kurzer Zeit zwei Verkehrsunfallfluchten angezeigt.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Freilassing/Bad Reichenhall - In der Zeit von 11.30 Uhr bis 13 Uhr wurde der Pkw eines 39-jährigen Freilassingers vor dem Krankenhaus in Bad Reichenhall beschädigt. Der unbekannte Täter kollidierte hier offenbar beim Ein- oder Ausparken mit dem geparkten Pkw des Geschädigten. Beim Zusammenstoß wurde die Frontstoßstange des geparkten Pkw nicht unerheblich beschädigt. Der Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Zwischen 12 Uhr und 12.30 Uhr kam es auf der ST2104 auf Höhe des Freibads Freilassing zu einer zweiten Unfallflucht. Hierbei kam es zum Zusammenstoß der Außenspiegel zweier entgegenkommender Fahrzeuge. Der mutmaßliche Unfallverursacher fuhr nach dem Zusammenstoß in Richtung Schönram weiter und entfernte sich somit unerlaubt von der Unfallstelle. Beim verursachenden Fahrzeug handelte es sich um einen weißen Kastenwagen. Der entstandene Sachschaden wird hier auf etwa 300 Euro geschätzt.

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Freilassing (08654-46180) in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder

Kommentare