Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Freilassing

Unerlaubt eingereist und falsche Papiere im Gepäck

+

Freilassing - Die Bundespolizei hat am Dienstag, dem 11. Dezember, am Bahnhof einen serbischen Staatsangehörigen festgenommen. Der Mann hatte versucht unerlaubt nach Deutschland einzureisen. Er wird außerdem eines Urkundendelikts beschuldigt.

Am Montag kontrollierten Bundespolizisten um kurz nach Mitternacht einen 41-jährigen Serben in einer aus Salzburg kommenden S-Bahn. Die Beamten stellten bei der Überprüfung seiner Personalien fest, dass gegen ihn ein Einreiseverbot für Deutschland besteht. Die Bundespolizisten fanden bei ihm zudem einen serbischen Führerschein, der Fälschungsmerkmale aufwies. Die Bundespolizei nahm den Mann fest und brachte ihn zur Dienststelle nach Freilassing.

Die Beamten zeigten den 41-Jährigen wegen des Versuchs der unerlaubten Einreise sowie wegen des Verschaffens falscher amtlicher Ausweise an.Im Anschluss führte die Bundespolizei ihn dem zuständigen Ermittlungsrichter vor, welcher Untersuchungshaft anordnete. Die Bundespolizei lieferte den Serben daher in eine Justizvollzugsanstalt ein.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Freilassing

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT