Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kontrollen bei Freilassing

„Tagessieger“ rast mit über 100 Sachen durch Messstelle der Polizei

Polizist mit Handmessgerät bei Laserradar-Kontrolle
+
Polizei Blitzer Radar (Symbolbild).

Freilassing – Am Montagvormittag (14. November) sowie am späten Abend führte die Polizeiinspektion Freilassing Geschwindigkeitsmessungen auf der Staatsstraße 2104 in Fahrtrichtung Freilassing durch.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

In der dortigen 70er-Zone wurden innerhalb der jeweils zweistündig andauernden Messung insgesamt 14 Fahrzeugführer beanstandet, welche die geltende Geschwindigkeitsbeschränkung missachteten und nun mit Verwarnungen bzw. Anzeigen rechnen müssen.

Ein deutscher Fahrzeuglenker wurde hierbei als „Tagessieger“ mit 101 km/h gemessen. Ihn erwarten nun 150 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg. Durch die Polizei wird darauf hingewiesen, dass zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit die Einhaltung der vorgegebenen Geschwindigkeitsbegrenzungen essenziell ist.

Pressemitteilung Polizei Freilassing

Kommentare