In einem Waldstück bei Maulfurth:

Zeugin vertreibt "illegale Gärtner"

Freilassing - Eine Spaziergängerin sah zwei junge Männer, die aus ihrem Auto "seltsame" Pflanzen ausluden. Als die beiden die Frau bemerkten, suchten sie fluchtartig das Weite...

Am 16. Mai in den Abendstunden wurde durch eine aufmerksame Spaziergängerin in den Auwäldern bei Maulfurth eine mögliche Marihuana-Plantage verhindert. Die Frau konnte beobachten, wie zwei junge Männer mit einem weißen Auto nahe der B20 bei Maulfurth ihr Auto entluden. Als sie bemerkten, dass sie beobachtet wurden, verließen sie fluchtartig die Örtlichkeit.

Die Frau stellte an der Ablagestelle 20 Pflanzen in schwarzen Kunststoffcontainern sowie Pflanzerde und Dünger fest. Die von ihr verständigte Polizei erkannte, dass es sich bei den Pflanzen um junge Marihuanapflanzen handelte. Die Täter wollten die Jungpflanzen vermutlich in der Au auspflanzen und im Herbst wieder abernten.

Durch die Polizei wurden die Pflanzen sichergestellt. Hinweise, welche zur Ermittlung der "Gärtner" führen, erbittet die Polizeiinspektion Freilassing unter 08654/46180.

Pressemeldung Polizeiinspektion Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser