Polizeikontrolle in Freilassing

In Spanien gekifft, in Deutschland beim Fahren erwischt

Freilassing - Weil er viel zu langsam und in Schlangenlinien auf dem Weg nach Freilassing war, wurde der Zwanzigjähriger von der Polizei kontrolliert. Und gab sein Vergehen direkt zu.

Am 22. November, gegen 23.45 Uhr, fuhr ein Zwanzigjähriger Rumäne mit seinem Opel von Ainring kommend auf der Traunsteiner Straße in Richtung Freilassing. Eine Verkehrskontrolle stand für die Polizisten außer Frage, da die Geschwindigkeit deutlich unterschritten wurde und er zudem in Schlangenlinien fuhr.

Der Fahrzeuglenker räumte sofort den regelmäßigen Konsum von Marihuana ein, zuletzt vor zwei Tagen im Urlaub in Spanien, was bei dem durchgeführten Drogentest deutlich sichtbar wurde. Die Weiterfahrt wurde dem jungen Mann untersagt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt, zudem war eine Blutentnahme die Folge.

Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Ihn erwarten jetzt eine Geldstrafe und der Entzug der Fahrerlaubnis.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser