"Dreh dich um und kämpfe mit mir!"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Ein bis dato unbekanntes Schlägerpärchen hat in der Sebastianigasse sein Unwesen getrieben. Der Mann schlug einen Jugendlichen - und entkam unerkannt.

Am Dienstag, den 07.01.2014, gegen 16.50 Uhr kam es in der Sebastianigasse zu einer Körperverletzung und Beleidigung, bei der die beiden Täter unerkannt entkamen. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalles.

Drei Jugendliche aus Ainring gingen von der Lindenstraße kommend in die Sebastianigasse und wollten weiter in die Hauptstraße gehen. In der Sebastianigasse gingen sie an einem unbekannten Pärchen vorbei, das wie folgt beschrieben wurde:

Mann: 17 bis 18 Jahre alt, 180 bis 185 cm groß, schlank, blond, trug grünes Kapuzensweatshirt mit aufgesetzter Kapuze und darüber eine schwarze Jacke und Bluejeans. Das Gesicht war sehr pickelig.

Frau: 16 bis 17 Jahre alt, 160 bis 165 cm groß, normale Figur, schwarze, halblange Haare. Sie trug eine schwarze, dicke Jacke und war im Gesicht stark geschminkt.

Als die drei an dem Pärchen vorbeigingen wurden sie unvermittelt beleidigt und beschimpft. Da sich die drei Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren nicht provozieren lassen wollten, gingen sie einfach weiter in Richtung Hauptstraße. Die Täterin forderte nun ihren Begleiter laut hörbar auf, dass er die drei schlagen sollte. Daraufhin rannte der Täter los und forderte einen der drei auf sich umzudrehen und zu kämpfen.

Da der 16-jährige Ainringer keinen Streit wollte ging er einfach weiter und wurde daher vom Täter, von hinten, mit voller Wucht gestoßen. Durch die Wucht des Stoßes fiel der Ainringer auf die Straße, wobei er sich Schürfwunden zuzog und seine Kleidung beschädigt wurde. Als der Täter weiter auf ihn einschlagen wollte, ging eine 16-jährige Ainringerin dazwischen und hielt den Täter von weiteren Handgreiflichkeiten zurück. Eine 17-jährige Begleiterin des Geschädigten holte sofort ihr Handy heraus und erklärte, dass sie die Polizei verständigen würde.

Daraufhin ließ der Täter von den drei Jugendlichen ab und diese begaben sich sofort in die Hauptstraße, um Abstand zu dem Täter herzustellen. Die Polizeiinspektion Freilassing sucht nun Zeugen, die Hinweise auf die Identität des Täterpärchens machen kann. Zudem werden Zeugen gesucht, die den Tatablauf beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Freilassing unter der Telefonnummer 08654/46180 entgegen.

Pressemeldung Polizei Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser