Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Freilassing

Saftige Geldstrafe wegen Unterschlagung

Freilassing - Die Bundespolizei Freilassing hat am Mittwoch, 22. Januar, einen Haftbefehl vollstreckt. Ein Bulgare hatte seine Geldstrafe nicht bezahlt und war zur Fahndung ausgeschrieben.

Die Pressemeldung im Wortlaut

Die Bundespolizei Freilassing hat am Mittwoch, 22. Januar, einen Haftbefehl vollstreckt. Ein Bulgare hatte seine Geldstrafe nicht bezahlt und war zur Fahndung ausgeschrieben.


Bundespolizisten haben am Nachmittag auf der B21 am kleinen Walserberg einen 48-jährigen Bulgaren kontrolliert. Er war in einem Kleinwagen mit österreichischer Zulassung unterwegs. Als die Beamten die Personalien des Mannes überprüften, entdeckten sie eine Fahndungsnotiz. Der 48-Jährige wurde seit Herbst des letzten Jahres per Haftbefehl gesucht. Er war wegen Unterschlagung zu einer Geldstrafe in Höhe von 5.400 Euro verurteilt worden. Da der Mann die geforderte Geldstrafe nicht zahlen konnte, brachten ihn die Bundespolizisten in die nächste Justizvollzugsanstalt, wo er die nächsten Monate verbringen muss.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Kommentare