Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Feuerwehreinsatz in Freilassing

Rauchentwicklung nach Dacharbeiten ruft Einsatzkräfte auf den Plan

Am Mittwochnachmittag (7. Juli) kam es bei einem Wohn- und Geschäftshaus in der Hauptstraße von Freilassing zu einer Rauchentwicklung auf dem Dach.

Freilassing - Von einer Fachfirma wurden Dacharbeiten durchgeführt und am Vortag Bitumenbahnen auf dem Flachdach verflämmt. Aus ungeklärter Ursache erhitzte sich dabei das Dämmmaterial der Dehnungsfuge zwischen zwei Gebäuden und fing zu kokeln an.

Als die Rauchentwicklung am Donnerstagnachmittag von dem Firmeninhaber der Fachfirma bemerkt worden ist, setzte er einen Notruf ab. Die Freiwillige Feuerwehr Freilassing rückte mit vier Fahrzeugen und 25 Mann an.

Mit Löschschaum wurde ein möglicher Brandherd unter Kontrolle gebracht. Mittels der Wärmebildkamera wurde nach weiteren Brandherden gesucht, es wurden aber keine mehr festgestellt. Eine Gefahr für Bewohner und Anwohner des Gebäudes bestand zu keinem Zeitpunkt. Wie hoch der Sachschaden sein könnte, ist noch nicht bekannt.

Die Ermittlungen zu der möglichen Brandursache werden von der Polizeiinspektion Freilassing geführt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © Uwe Zucchi/dpa

Kommentare