Alkoholisierte Radfahrerin prellt sich den Kopf

Freilassing - Mit über 1,4 Promille ist eine Fahrradfahrerin gestürzt und mit dem Kopf auf dem Asphalt aufgeschlagen. Sie verlor kurzzeitig das Bewusstsein:

Am 25. September, gegen 21.15 Uhr, fuhr eine 63-jährige Frau aus Freilassing mit ihrem Fahrrad die Reichenhaller Straße stadteinwärts. Nach Angaben ihrer Begleitung streifte die Dame mit ihrem Fahrrad die Bordsteinkante, woraufhin sie auf die Fahrbahn stürzte und mit dem Kopf auf dem Asphalt aufschlug und kurzzeitig das Bewusstsein verlor. Da sie keinen Helm trug, zog sie sich Verletzungen und Prellungen am Kopf zu. Sie musste vom Notarzt behandelt werden und wurde mit dem Rettungswagen in eine Salzburger Klinik eingeliefert.

Da bei der Radfahrerin Alkoholgeruch festgestellt wurde und ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von über 1,4 Promille ergab, wurde noch an der Unfallstelle eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen die Frau wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Die Polizeiinspektion Freilassing appelliert in diesem Zusammenhang, auch bei Benutzung eines Fahrrades, am besten keinen Alkohol zu konsumieren. Ebenso kann das Tragen eines Fahrradhelmes schlimmere Verletzungen verhindern.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser