Nicht angeschnallt oder einfach telefoniert

Freilassing - Zwei Stunden lang kontrollierte die Polizei auf der Kreisstraße BGL2 die Geschwindigkeit. Erfreulich: Fast alle Fahrer hielten sich an die Regeln. Anzeigen gab es trotzdem:

Am Samstag, den 28.03.2015, im Zeitraum zwischen 15.15 Uhr und 17.15 Uhr, führten Beamte der Polizei Freilassing eine Geschwindigkeitsmessung auf Höhe Neuhaberland durch. Die etwa zweistündige Messung zeigte, dass sich die Verkehrsteilnehmer weitgehend an die vorgegebene Geschwindigkeitsbeschränkung hielten. 

Während der Kontrollzeit passierten 146 Fahrzeuge die Messstelle. Ein Autofahrer wurde wegen einer geringfügigen Überschreitung mit 30 Euro verwarnt. Ein weiterer Fahrzeugführer fuhr mit 95 km/h statt der erlaubten 70 km/h. Eine derartige Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit hat ein Bußgeld in Höhe von 70 Euro und ein Punkt in Flensburg zu folge. In diesem Zusammenhang fiel der Beifahrer in einem Kia auf. Der 27-jährige Salzburger war ohne Gurt unterwegs und wurde mit 30 Euro verwarnt. Eine Anzeige (60 Euro) erhielt ein 28-jähriger Freilassinger: Er telefonierte während der Fahrt.

Pressemeldung Polizei Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser